Musikanten

Sepp Ranftl (Roadie)

Da Ranftl Sepp ist unser Roadie und begleitet uns oft zu unseren Auftritten. Als Jäger, Bauer, Sau-Griller, Bus-, Motorradl-, Roller- und Ape-Fahrer, Trachtenfan, Trachtendesigner, Männer-, Frauen- und Diverse-Versteher hat er eine Vielzahl von Qualitäten, die sowohl von den Kapellenmitgliedern als auch unserem Publikum geschätzt werden.

Er ist schon von weitem als Trachtenfan und Jäger erkennbar (grünes Hemd, Hut, Pick-Up – ja ihr lest richtig… kein Suzuki Jimny). Für sein authentisches Erscheinungsbild hat er eigens ein Trachten-Designstudio gegründet und treibt seinen Produzenten und Lederhosenschnitzer Engelbert Aigner mit extravaganten Wünschen der Kollektion „Hochstetten“ schier in den Wahnsinn. Dafür schaut’s danach aber auch wirklich top aus. Das wiederum führt immer öfter zu kuriosen Situationen, so dass er z.B. mit dem Festwirt verwechselt wird oder dass sich die Tochter des Augustiner-Festzeltes bei Ihm vorstellt und nicht umgekehrt! So wird er nach dem Kapellmeister der nächste sein, der eine Autogrammkarte hat.

Er hat einen LKW und Bus-/Personenbeförderungsschein und jahrelang auch mit einem MB O309 Breitmaul-Düdo Schulkinder in die Schule gefahren (Siehe Bandbus). Insofern ist er natürlich auch mit unserem Kapellenbus bestens vertraut und darf ihn neben Josef, Waste und Michl fahren.

Bei Auftritten versorgt er uns am Auftrittsort mit Brotzeit und Bier und greift manchmal auch zu radikaleren Methoden um ans Ziel zu kommen:

Ranftl zum Schankkellner: „Wennst ned glei 10 Bier für die Musik einschenkst, dann geh i zu die Musiker und sag, dass sie zum spielen aufhören sollen. Dann wird die Veranstaltung wegen DIR beendet!“ –> Ab dann wurden wir quasi mit Bier daworfen!

Er stammt aus dem jahrhundertealtem Gut Hochstetten bei Bad Abbach und hat für 5 Millionen Euro die Senderechte für die Serie „Gestüt Hochstetten“ an ARD verkauft, welche wiederum das Gut originalgetreu für die Filmaufnahmen nachgebaut hat.

Er hat sich ein umfangreiches Wissen zu den verschiedensten Themen angeeignet und deckt bei Gesprächen ein breites Spektrum ab. Dies ist besonders bei Verkaufsgesprächen an unserem CD- / Merchandising-Stand wichtig, denn er erzählt genau das, was der potentielle Kunde hören will und so bleibt diesem letztendlich nichts anderes übrig, als eine CD zu kaufen.

Dass er uns zur Weihnachtsfeier der Kapelle Josef Menzl regelmäßig eine Wildsau grillt, macht die Sache perfekt!

 

Weiter zum Kapellmeister Josef Menzl >>>