Michael Hopfensperger

Trommelbazi

Michl „Trommelbazi“ Hopfensperger – große Trommel, Gesang
Instrument: Große Trommel Lefima „Ultimate“ Mod. Kapelle Josef Menzl mit „Power Stroke“ Fellen

Michl Hopfensperger ist der original Trommelbazi. Nachdem die allererste Trommel der Kapelle Josef Menzl beim legendären Strudelrennen am Regensburger Bürgerfest baden ging, hat der Michl die zweite Trommel bei „Schied ei“ zerstört. Dies führe dazu, dass uns die Firma Lefima Cham eine neue Trommel vom Modell „Ultimate“ gestellt hat, in der Hoffnung, sie hält dem Trommelbazi stand. Der Michl ist der erste Trommelspieler, der an der Spitze des Trommelschlägels die Schallmauer durchbricht. Dies führt dazu, dass bei manchen Märschen der Doppelschlag nur mit einer einzigen Handbewegung geschafft wird. Der erste Schlag ist dann das Durchbrechen der Schallmauer, der zweite entsteht durch das Trommelfell.

Durch diese hohe Frequenz merkt er beispielsweise auch erst nach dem dritten Beckenschlag, dass im das selbige bereits 3 Schläge vorher von dem Kapellmeister persönlich aus der Hand geschlagen wurde (1:40). Dies wiederum führte zu einer derartigen Verwunderung beim Kapellmeister, dass dieser die Klarinette mit dem Trommelschlägel verwechselte (1:55). Diese eindrucksvolle Darbietung kann im nachfolgenden Video zum „Woodstock der Blasmusik 2013“ bewundert werden.

Weiter zu Matthias Riepl…